neuer Slide
neuer Slide
Breckerfeld gefällt.de 005
Breckerfeld gefällt.de 007
Breckerfeld gefällt.de 008
BreckerfeldPanorama00153x8Norden.jpeg
BildergalerieBrBeispiel212.jpeg
P1030590Steingro1.jpeg
EpscheidRibbebachHochwasser2021-07023.jpeg
Monat 2022-11 124.1 Wengeberg
previous arrow
next arrow

Höfewanderung 2017 der DoGeWa voller Erfolg

Lehrreiche Wanderung durch schöne Landschaft

Breckerfeld. Die Schönheit der Landschaft und das angenehme Herbstwetter allein machten die Wanderung „Von Hof zu Hof – Wandern durch die Zeit“ der Dorfgemeinschaft Waldbauer (DoGeWa) schon zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die Gastfreundlichkeit der Bewohner der angewanderten Höfe und deren Erläuterungen zur Hof- und Familiengeschichte trug entscheidend mit zum gelungenen Tag bei.

Pünktlich um 9.30 Uhr machte sich eine bunt gemischte Gruppe im Alter zwischen 13 und fast 80 Jahren von Bewohnern des Ortsteils Waldbauer und einige auch aus anderen Bereichen der Hansestadt vom Dorfplatz in Zurstraße aus auf den Weg. Ein Team der DoGeWa um Rüdiger Mandt und Joachim Ham hatte sie vorbereitet.

Stammbaum ab dem 17. Jahrhundert

Der Weg führte zunächst in die Ortschaft Niederfeldhausen und dort auf den Hof Feldhaus. Eberhard Feldhaus erläuterte anschaulich den großen Stammbaum der Familie Feldhaus ab dem letzten Viertel des 17. Jahrhunderts.

Weiter ging es am Windrad vorbei nach Kalthausen zum Anwesen des „Reit- und Fahrvereins Kalthauser Höhe e.V.“. Dort erläuterte fachkundig Frau Marianne Poth die Vereinsgeschichte und das Angebot des ländlichen Vereins.

Auf der nächsten Station in Wildspring hatte Jürgen Halbach Historisches zur Ortschaft zusammengetragen. An den Ortschaften Lunker, Lovert, Neuenhaus und Wirminghausen vorbei marschierte man über den Kamm des Höhenrückens, der zum Hamperbach hin abfällt, mit bester Fernsicht auf die Dahler Höhen nach Kuhfeld. Dort hatte die Familie Müller mit dem von der DoGeWa beim örtlichen Café bestellten Kuchen im Schuppen die Kaffeetafel vorbereitet. Man hatte Zeit zum Erzählen vieler Geschichten und Anekdoten.

Interessante Hofgeschichte

Am Ende erreichte die Gruppe am späten Nachmittag nach langem Marsch quer durch die Täler des Mäckinger- und des Klingelbaches auf der übernächsten Anhöhe Benscheid. Auf dem Weg ging es an Baunscheidt ohne Halt vorbei, weil man dort bei einer der früheren Wanderungen schon eingekehrt war.

In Benscheid hatten die Familien der Gebrüder Zimmer den Grill bereits angeworfen. Mutter Anne Zimmer, die übrigens den gesamten Weg munter mitwanderte, und ihr Sohn Peter wussten über die Hofgeschichte interessant zu erzählen. Alte Schriftstücke, geschrieben zum Teil noch mit Federkielen, berichteten unter anderem über Zahlen der Bewirtschaftung des Hofes. Besonders stolz stellten sie das alte Familienwappen der Familie Benscheid von 1590 und das seit langen Jahren geführte Familienbuch der „Familie Benscheid“ vor.

Thomas Lay, Vorsitzender des Heimatvereins Breckerfeld, war am Ende des Tages mehr als begeistert: „Die Stimmung muss man erlebt haben. Ich habe manche Anekdote, hinter denen wahre Kerne stecken, aber auch viele historische Fakten und vor allem viele nette Menschen kennengelernt.“

Textquelle DoGeWa: Westfalenpost

Hier noch eine Fotostrecke:

IMG_6719 IMG_6715 IMG_6709 IMG_6708 IMG_6645 IMG_6643 IMG_6641 IMG_6605 IMG_6598 IMG_6597 IMG_6602

DSC_0875 (800x533) DSC_0753 (800x533) DSC_0750 (800x533) DSC_0741 (800x533) DSC_0740 (800x533) DSC_0778 (800x533) DSC_0775 (800x533) DSC_0774 (800x533) DSC_0767 (800x533) DSC_0752 (800x533) DSC_0865 (800x533) DSC_0858 (800x533) DSC_0851 (800x533) DSC_0838 (800x533) DSC_0825 (800x533) DSC_0824 (800x533) DSC_0818 (800x533) DSC_0788 (800x533) DSC_0780 (800x533) DSC_0863 (800x533) DSC_0857 (800x533) DSC_0848 (800x533) DSC_0840 (800x533) DSC_0832 (800x533) DSC_0828 (800x533) DSC_0826 (800x533) DSC_0864 (800x533) DSC_0856 (800x533) DSC_0843 (800x533) DSC_0845 (800x533) DSC_0842 (800x533) DSC_0862 (800x533) DSC_0853 (800x533) DSC_0854 (800x533) DSC_0860 (800x533)