neuer Slide
neuer Slide
Breckerfeld gefällt.de 005
Breckerfeld gefällt.de 007
Breckerfeld gefällt.de 008
BreckerfeldPanorama00153x8Norden.jpeg
BildergalerieBrBeispiel212.jpeg
P1030590Steingro1.jpeg
EpscheidRibbebachHochwasser2021-07023.jpeg
Monat 2022-11 124.1 Wengeberg
previous arrow
next arrow

Heimatverein gratuliert Horst Hoffmann zum 80. Geburtstag

Breckerfeld Am heutigen Sonntag feiert ein Urgestein der Breckerfelder Kommunalpolitik und des Breckerfelder Heimatvereins seinen 80. Geburtstag. Von 1975 bis heute arbeitet Horst Hoffmann im Planungs- und Bauausschuss der Hansestadt mit. Als Mitglied der Stadtvertretung bekleidete er von 1999 bis zur Kommunalwahl im Mai 2014 mit viel Kompetenz das Amt des 1. Stellvertreters des Bürgermeisters. Unvergessen ist sein Appell als Alterspräsident der Stadtvertretung bei der konstituierenden Ratssitzung am 3. 11. 2009 vor dem Eintritt in die Tagesordnung: „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten von uns eine gute und sachgerechte Arbeit.“ Er forderte dazu auf trotz unterschiedlicher Meinung in Sachfragen nach Lösungen mit Fairness, Offenheit und  Sachverstand zu suchen. Seine politische Heimat fand er in der CDU, für die er in vielen öffentlichen Bürgerversammlungen städtische Vorhaben (Bebauungspläne, neue Verkehrsführungen, Neugestaltung des alten Sportplatzes…)  vorstellte und in Gremien des Rates aktiv war.

Sein berufliches Wissen als Bauingenieur stellte Horst Hoffmann für viele städtische Vorhaben gegen ein geringes Honorar, für andere nicht minder wichtige Vorhaben auch kostenlos zur Verfügung. So war er weit unter den Sätzen der Honorarordnung als Bauleiter beim Bau der großen Spiel-und Sporthalle tätig. Auch den Umbau der alten Hufschmiede zum heutigen Heimatmuseum verantwortete er planerische ebenso wie die Sanierung der Kleinschwimmhalle im Jahr 2008. Dem Heimat- und dem  Museumsverein und der gemeinnützigen GmbH von TuS und Schwarz-Weiß stand er bei der Realisierung von Baumaßnahmen honorarfrei bei der Planung und Durchführung beratend zur Seite. Und wenn die Durchführung nur mit der bekannten „Breckerfelder Muskelhypothek“ zu realisieren war, fand man Horst Hoffmann aktiv auf den Baustellen. Im letzten Jahr unterstützte er die Ev. Kirchengemeinde Breckerfeld als ständiger Berater beim Anbau an den Kindergarten „Sterntaler“ honorarfrei.

Unvergessen ist seine Zeit als 1. Vorsitzender des Heimatvereins von 1989 bis 2011. Er war Ideengeber und Motor zugleich. Für das große Stadtjubiläum „600 Jahre Stadt Breckerfeld“ übernahm Horst Hoffmann mit einem Team die Organisation und Durchführung der großen Jubiläumsfeier im Jahr 1996. Im Verbund mit anderen rief er liebenswerte Aktionen in seiner Heimatstadt ins Leben wie .z.B. die Maibaumaufstellung oder den Osterschmuck am Jakobusbrunnen. Er war Initiator für das Aufstellen historischer Maschinen am nördlichen Stadteingang ebenso wie für die Gestaltung des Platzes vor Optik Ziel mit historischen Bronzefiguren. Die Herausgabe des Buches „Breckerfeld – Zeitsprünge“ mit dem Gegenüberstellen historischer und neuer Fotos wurde ein Erfolg.

Seinem Nachfolger im Vorsitz des Heimatvereins Thomas Lay übergab Horst Hoffmann einen gut aufgestellten Verein. Noch heute arbeitet er im Vorstand als Beisitzer mit. Thomas Lay: „Wir vom Heimatverein wünschen unserem Ehrenvorsitzenden Horst Hoffmann „Alles Gute“ zum 80. Geburtstag.“ (OE)

 

018 (2) DSCN0169 DSCN0461 Horst Hoffmann Breckerfeld  Schnadegang 2015 (9) thumb_IMG_1989_1024