neuer Slide
neuer Slide
Breckerfeld gefällt.de 005
Breckerfeld gefällt.de 007
Breckerfeld gefällt.de 008
BreckerfeldPanorama00153x8Norden.jpeg
BildergalerieBrBeispiel212.jpeg
P1030590Steingro1.jpeg
EpscheidRibbebachHochwasser2021-07023.jpeg
Monat 2022-11 124.1 Wengeberg
previous arrow
next arrow

Der „Junggesellen Schützenverein Breckerfeld 1396 e.V.“ feiert seit Generationen parallel zur „Jakobus-Kirmes“ sein diesjähriges Schützenfest vom 27. bis zum 29. Juli 2018.

Breckerfeld Das Vorstandsteam des „Junggesellen Schützenvereins Breckerfeld 1396 e.V.“ um den Vorsitzenden  Robin Bleck, Schriftführer Henning Meyer, Kassierer Simon Gensler und Hauptmann Tobias Gensler hat die Vorbereitungen zum Schützenfest 2018 von Freitag,  27. bis Sonntag, 30. Juli abgeschlossen. Das Festprogramm für die Veranstaltungen im großen Festzelt zwischen Marktplatz und Feuer-und Rettungswache steht. In den nächsten Tagen laufen die Vorbereitungsarbeiten zur Abschiedsfeier des amtierenden Königspaares Max Siering und Luisa Dahlhaus und zum Aufbau des Schießplatzes und  seines Vorplatzes im Außengelände der Sportanlage  an der Wahnscheider Straße an.

Für die Aktiven des Traditionsschützenvereins startet das eigentliche Fest am Freitag,  27. Juli, um 18.00 Uhr mit dem Fassanstich zur offiziellen Eröffnung von Kirmes und Schützenfest durch Bürgermeister Andre`Dahlhaus am Jakobus-Brunnen in der historischen Altstadt. Von da geht es um 19.00 Uhr zum Antreten am Festzelt, in dem um 20.30 Uhr die große „Zelt-Party“ mit  DJ Martin beginnt.

Am  Samstag, 28. Juli,  hat König Max Siering den letzten Tag seiner Amtszeit. Die aktiven treffen sich um  10.30 Uhr zum Antreten am Festzelt und ziehen dann zum Abholen des Königs in seine Residenz in der Epscheider Straße. Nach einer Stärkung zieht der Zug zum Schießplatz an der Wahnscheider Straße. Dort beginnt um 13.00 Uhr das Pfänderschießen auf den Schützenvogel. Wenn alle Pfänder vergeben sind folgt nach einem  Qualifikationsdurchgang und dem Verlosen der Reihenfolge der erfolgreichen Quakifikanten das Schießen um  das neue Königsamt. Traditionsgemäß verfolgen viele Freunde und Anhänger des Junggesellenschützenvereins das Geschehen rund um die Schießanlage. Für ihr leibliches Wohl ist dabei gut vorgesorgt. Alle siegreichen Pfänderschützen läßt man im Laufe des Nachmittags hochleben, der neue König wird am Ende des Schießens von seinen Freunden auf den Vorplatz getragen. Dort erhält er von seinem Vorgänger die Königskette überreicht.  Am Abend soll der große „Krönungsball“ um 20.00 Uhr im Festzelt beginnen. Dort werden die Pfänderschützen geehrt und die neue Königin erhält  ihr Diadem von Luisa Dahlhaus. Für Stimmung sorgt dabei die bekannte Band „Horrido Express“.

Am Sonntag, 29. Juli, beginnt der legendäre Frühschoppen, wieder gestaltet vom „Horrodo Express“ um  11.00 Uhr im Festzelt. Im Laufe des Vormittags gibt der der neue  König seinen Knustenkönig bekannt. Mit Beifall wird sein Vorgänger  Mathias Schnepper verabschiedet.

(OE)