Arrow
Arrow
Slider

Sturmtief „Eberhard“ sorgte am Sonntag für 7 Einsätze aller drei Einheiten der heimischen Freiwilligen Feuerwehr.

870c794b-1ee6-4f4b-a34e-35661e29c0a9

Breckerfeld Am Sonntagnachmittag sorgte Sturmtief „Eberhard“ ab 15.52 Uhr auf den Breckerfelder Höhen für insgesamt 7 Einsätze 10.03.2019-IMG-20190310-WA0007der Freiwilligen Feuerwehr der Hansestadt Breckerfeld im gesamten Stadtgebiet, die von insgesamt 47 Einsatzkräften abgearbeitet wurden.
An einigen Stellen waren auch Polizei und Rettungsdienst vor Ort. Die Einsätze galten unter anderem  fliegenden Dachziegeln, umgestürzten Bäumen und einem  Verkehrsunfall auf der L 528 zwischen Branten und Landwehr.
10.03.2019-IMG-20190310-WA0008Zum Verkehrsunfall hieß es auf den Meldern der Feuerwehr „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.“ Vor Ort stellte er für die Aktiven anders dar: Ersthelfer hatten  den leicht verletzten Fahrer bereits aus dem Fahrzeug befreit und betreut. Die Einsatzkräfte sicherten den PKW mitsamt dem mitgeführten Anhänger und übergaben die Einsatzstelle der Polizei. Der in Richtung Halver fahrende PKW wurde auf der freien Fläche nach dem Wald auf der rechten Seite durch den Sturm ins Schleudern gebracht und blieb am rechten Fahrbahnrand an einem Telefonmasten der Telekom hängen. Am Ende stand der Mast genau zwischen PKW und Anhänger und verhinderte, dass das Gefährt von der höher gelegenen Straße auf die Wiese darunter fiel.
Die 7 Einsätze endeten um 19.30 Uhr mit der Ankunft in ihren Gerätehäusern.

(OE)

fw-en-diverse-einsaetze-durch-sturmtief-eberhard