neuer Slide
neuer Slide
Breckerfeld gefällt.de 005
Breckerfeld gefällt.de 007
Breckerfeld gefällt.de 008
BreckerfeldPanorama00153x8Norden.jpeg
BildergalerieBrBeispiel212.jpeg
P1030590Steingro1.jpeg
EpscheidRibbebachHochwasser2021-07023.jpeg
Monat 2022-11 124.1 Wengeberg
previous arrow
next arrow

Blühstreifen in der Region Ennepe.Zukunft.Ruhr

Vor dem Hintergrund des vieldiskutierten Insektensterbens hat der Verein Ennepe.Zukunft.Ruhr e.V. im letzten

Jahr jeden Interessierten dazuSven Kottsieper, Straßen.NRW 3 aufgerufen Flächen zur Umsetzung von Blühstreifen einzureichen. Durch privates und städtisches Engagement sowie der Kooperation mit dem Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen konnte so insgesamt 25.500 m2 Fläche für die Aussaat von Wildblumen aktiviert werden.

Besonders die Flächen vom Landesbetrieb NRW mit 4.500 m2 liegen an auffälligen und öffentlichkeitswirksamen Standorten und dienen nicht nur als Futterwiese für Insekten, sondern verschönern die Region Ennepe.Zukunft.Ruhr beträchtlich – mit einer Standzeit von fünf Jahren auch nachhaltig.

Bereits bei der Vorbereitung und Aussaat der Flächen gab es schon viele Bürger, die interessiert nachfragtenSven Kottsieper, Straßen.NRW 2, was denn bloß auf den Flächen gemacht wird. Bei der Antwort, dass es sich um Blühwiesen für Insekten handele, freuten sich die Interessierten augenblicklich und gaben ein sehr positives Feedback zurück.

Wer Interesse hat, sich bei einem Ausflug die Flächen mal anzuschauen: Die Blühstreifen befinden sich

  •   Am Radweg, zwischen Ennepetal Oberbauer und Breckerfeld Delle,

  •   auf dem Kreisel in Breckerfeld,

  •   um die Salzhalle in Breckerfeld (gegenüber der Firma Reeswinkel im Industriegebeiet),

  •   am Mitfahrerparkplatz an der Anschlussstelle in Gevelsberg an der A1 und

  •   am Kaninchenweg in Sprockhövel.

    Der Verein plant im nächsten Jahr weitere Blühstreifen in der Region anzulegen. Sollten Sie also eine geeignete Fläche zur Verfügung haben, dann melden Sie sich gerne bereits jetzt schon beim Regionalmanagement der Region Ennepe.Zukunft.Ruhr.

    Hintergrund: Das zur Stärkung des ländlichen Raumes entwickelte Förderangebot VITAL.NRW umfasst in der Region Ennepe.Zukunft.Ruhr die Städte Ennepetal, Sprockhövel, Breckerfeld, Gevelsberg (Silschede, Asbeck) und Wetter (Esborn).

    VITAL steht für Verantwortlich, Innovativ, Tatkräftig, Attraktiv und Ländlich.

Seit Beginn der Förderperiode Sven Kottsieper, Straßen.NRW 1im Juli 2017 konnten durch den Projektausschuss der Region neun Projekte als förderwürdige VITAL.NRW-Projekte beschlossen. Damit werden knapp 156.000 € an Fördergeldern gebunden.Bereits sieben Projekte wurden von der Bezirksregierung Arnsberg bewilligt und zwei Projekte konnten umgesetzt werden. Damit stehen der Region noch 644.000 € Fördergelder zur Umsetzung verschiedenster Projekte zurVerfügung.

Sollten Sie sonst Projektideen im Bereich Freizeit, Tourismus, Ökologie, Wirtschaft, Soziales, Kultur oder Dorfentwicklung haben, zögern Sie bitte nicht, sich bei beim Regionalmanagement der Region Ennepe.Zukunft.Ruhr zu melden.