Arrow
Arrow
Slider

FW-EN: Schwerer Verkehrsunfall im Bereich Branten

Datum: 07.10.2019/
Uhrzeit: 19:43 Uhr/
Dauer: ca. 2,5 Stunden/
Einsatzstelle: L528, Brantener Straße/
Einheiten: Löschzug Breckerfeld, Löschgruppe Delle, Löschgruppe
Zurstraße/ Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF), 2 x Rettungswagen (RTW)/
Polizei/

Bericht (hb): Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagabend
auf der L528, Brantener Straße. Ein VW Caddy fuhr auf einen SEAT
Kleinwagen auf. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls über die
Gegenfahrbahn in den Graben geschleudert und schwer beschädigt.
Mehrere Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr
und des Rettungsdienstes vorbildlich um die Unfallbeteiligten.
Die Insassin des Kleinwagens wurde schwer verletzt und musste nach
rettungsdienstlicher und notärztlicher Versorgung im PKW von den
Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr befreit werden. Hierzu
wurde das Dach des Seat abgetrennt und die Frau über ein spezielles
Tragegestell gerettet. Sie wurde mit dem Rettungswagen in ein
Krankenhaus verbracht.
Der Fahrer des VW wurde leicht verletzt und ebenfalls in ein
Krankenhaus verbracht.
Der Brandschutz wurde ebenfalls sichergestellt und auslaufende
Betriebsmittel aus den Fahrzeugen aufgefangen.
Die Polizei sperrte die L528 in beide Richtungen für die gesamte
Dauer des Einsatzes komplett ab. Nach der Unfallaufnahme, zu der die
Feuerwehr zwecks Ausleuchtung mit einem Großfahrzeug an der
Einsatzstelle verblieb, konnte der Einsatz nach etwa zweieinhalb
Stunden beendet werden.

Fotos: Feuerwehr Breckerfeld

Die Frau musste aus dem PKW befreit werden.

Die Frau musste aus dem PKW befreit werden.

Der PKW wurde bei dem Aufprall schwer beschädigt.

Der PKW wurde bei dem Aufprall schwer beschädigt.

Die vorab in der Feuer- und Rettungswache eintreffenden Einsatzkräfte
wurden um 21:45 Uhr zu einem weiteren Verkehrsunfall auf der L528 im
Bereich Sonnenschein alarmiert.
Auch hier kam es zu einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten PKW. Die
Unfallbeteiligten wurden bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes
betreut und die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr
abgesichert.
Nach Übergabe der Patienten an den Rettungsdienst und der
Einsatzstelle an die Polizei konnte dieser Einsatz nach etwa 30
Minuten beendet werden.

OTS:              Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld
newsroom:         http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/69791
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_69791.rss2

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld
Pressestelle
Hendrik Binder
Telefon: 0151 223 588 38
E-Mail: hendrik.binder@feuerwehr.breckerfeld.de
www.feuerwehr.breckerfeld.de

_________________________________

POL-EN: Breckerfeld – Wildschweine verursachen Verkehrsunfall

Breckerfeld (ots)

Am 07.10. gegen 21:30 Uhr befuhr eine 30-jährige Breckerfelderin die L528 in Fahrtrichtung Breckerfeld. Aufgrund von plötzlich auf die Fahrbahn laufenden Wildschweinen musste sie ihren Pkw VW stark abbremsen. Ein nachfolgender 58-jähriger Breckerfelder in seinem Pkw Fiat bemerkte dies zu spät, es kam zum Auffahrunfall. Die 30-jährige wurde leicht verletzt einem Krankenhaus zugeführt, beide Fahrzeuge verblieben fahrbereit.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 01525/4765005
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de