Arrow
Arrow
Slider

POL-EN: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Hagen und Polizei Hagen – Tötungsdelikt in Breckerfeld – Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung des dringend Tatverdächtigen führen, ausgelobt

Breckerfeld (ots)Bildschirmfoto 2021-07-29 um 09.19.40

Am Dienstag (06.07.2021) ereignete sich in Breckerfeld ein Tötungsdelikt, bei dem einem 57-jährigen Werkstattbesitzer in der Egenstraße durch Messerstiche und -schnitte Verletzungen zugefügt wurden, denen er wenig später erlag.

Wie bereits in der gemeinsamen Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft Hagen und der Polizei Hagen vom 14.07.2021 bekannt gegeben wurde, haben polizeiliche Ermittlungen einen dringenden Tatverdacht gegen den 20-jährigen Ruslan Bolatovic Kromm ergeben. Nach diesem wird derzeit per Haftbefehl des Amtsgerichts Hagen gefahndet. Trotz intensiver polizeilicher Ermittlungen und dem Eingang zahlreicher Hinweise konnte der dringend Tatverdächtige noch nicht festgenommen werden.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des dringend Tatverdächtigen Ruslan Bolatovic Kromm führen, setzt die Staatsanwaltschaft Hagen nun eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro aus.

Hierbei steht die folgende Frage im Vordergrund: Wer hat Ruslan Bolatovic Kromm gesehen und kann Angaben zu seinem aktuellen Aufenthaltsort tätigen?

Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges nach Maßgabe der Bedeutung der einzelnen Hinweise entschieden.

Mitteilungen nimmt die Polizei Hagen unter der Rufnummer 02331-986 2066 entgegen. (sen)

Das Fahndungsplakat können Sie unter dem folgenden Link finden:

https://url.nrw/Fahndungsplakat28072021

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen

Pressestelle Telefon: 02331 986 15 15 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle
Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 0174/6310227
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de