neuer Slide
neuer Slide
Breckerfeld gefällt.de 005
Breckerfeld gefällt.de 007
Breckerfeld gefällt.de 008
BreckerfeldPanorama00153x8Norden.jpeg
BildergalerieBrBeispiel212.jpeg
P1030590Steingro1.jpeg
EpscheidRibbebachHochwasser2021-07023.jpeg
Monat 2022-11 124.1 Wengeberg
previous arrow
next arrow

18 Patienten stationär, 336 Auffrischungsimpfungen

(pen). Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 14.820 bestätigte Corona-Fälle (Stand Dienstag, 7. September). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 11 gestiegen. 773 Kreisbewohner sind aktuell infiziert, von diesen sind 308 nachweislich von einer Virusvariante betroffen. 13.675 Menschen gelten als genesen.
 
Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 112,3 (Vortag 115,1).
 
In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 18 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 4 Personen werden intensivmedizinisch betreut und 2 davon beatmet.
 
Die aktuell 773 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (15/nachweislich mit Virusvariante 8), Ennepetal (69/35), Gevelsberg (90/45), Hattingen (117/28), Herdecke (32/14), Schwelm (90/49), Sprockhövel (30/6), Wetter (81/25) und Witten (249/98). Nach Altersgruppen verteilen sie sich wie folgt: bis 12 Jahre (153), 12 bis 17 Jahre (100), 18 bis 25 Jahre (117), 26 bis 35 Jahre (109), 36 bis 49 Jahre (157), 50 bis 65 Jahre (89), 66 bis 80 Jahre (33) und älter als 80 Jahre (15).
 
Für die positiven Fälle sowie für Ansteckungsverdächtige ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 949 Personen im Kreis.
 
Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (381), Ennepetal (1.351), Gevelsberg (1.398), Hattingen (2.249), Herdecke (868), Schwelm (1.372), Sprockhövel (880), Wetter (1.001) und Witten (4.175).
 
Insgesamt sind seit Pandemiebeginn im Ennepe-Ruhr-Kreis 372 Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Die Todesfälle verteilen sich wie folgt auf die kreisangehörigen Städte: Breckerfeld (10), Ennepetal (22), Gevelsberg (26), Hattingen (77), Herdecke (39), Schwelm (31), Sprockhövel (22), Wetter (12) und Witten (133).
 
Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe meldet in ihrem Impfbericht für den Ennepe-Ruhr-Kreis 218.625 erstgeimpfte Bürgerinnen und Bürger, 203.179 sind vollständig geimpft. 336 Personen haben bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten. Der Impfbericht erfasst Impfungen der niedergelassenen Ärzte, Impfzentren, mobilen Teams und Krankenhäuser. Da die Daten der ebenfalls impfenden Betriebs- und Privatärzte aber ausschließlich an das Robert-Koch-Institut übermittelt werden, bildet der KVWL-Bericht das Impfgeschehen nicht vollständig ab.
 
Seit dem 9. März wurde das Angebot eines kostenlosen Schnelltests für Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet 820.698 Mal genutzt, 1.147 Tests fielen positiv aus.
 
Das Gesundheitsamt beobachtet derzeit ein Ausbruchsgeschehen im Seniorenheim Haus Buschey in Witten. Dort sind aktuell 2 Mitarbeiter und 3 Bewohner mit dem Virus infiziert, bis auf einen Mitarbeiter sind alle Betroffenen vollständig geimpft. Am Mittwoch, 8. September, finden weitere Testungen statt.
 
Stichwort Impfbus
 
Am Montag haben sich in Witten 21 Personen per Impfbus impfen lassen, für 18 von ihnen war es die Erstimpfung. 11 weitere Bürgerinnen und Bürger wurden am Berufskolleg Hattingen geimpft, für sie alle war es die erste Impfung gegen das Virus. Die Gesamtzahl der im Bus durchgeführten Impfungen liegt damit bei 4.925.
 
In dieser Woche ermöglicht der Impfbus noch spontane Impfungen an folgenden Orten:
Mittwoch, 8. September, 9 bis 13 Uhr, Industrie- und Technologiepark in Witten
Donnerstag, 9. September, 9 bis 13 Uhr, Berufskolleg/Otto-Schott-Realschule in Witten
Freitag, 10. September, 9 bis 13 Uhr, Gesamtschule Holzkamp in Witten
Freitag, 10. September, 15 bis 22 Uhr, Fußgängerzone in Gevelsberg
Samstag, 11. September, 9 bis 13 Uhr, Rathausplatz in Hattingen
 
Informationen rund um das mobile Impfangebot und alle Bus-Stopps im Kreisgebiet sind auf der Internetseite der Kreisverwaltung www.en-kreis.de unter „FAQ Corona“ – „Fahrplan Impfbus“ zu finden.
 
Stichwort Einrichtungen
 
Die folgenden Einrichtungen sind von mindestens einem Corona-Fall betroffen, es handelt sich jedoch nicht zwangsläufig um ein Ausbruchsgeschehen.
 
Eingliederungshilfe
 
Gevelsberg
AWO Wohnhaus Brandteich
 
Witten
ALW Aktives Leben und Wohnen
 
Pflegeheime
 
Gevelsberg
Seniorenstift Maria Frieden
 
Witten
Haus Buschey
 
Kindertagesstätten
 
Hattingen
Städtische Kindertageseinrichtung Nordstraße
 
Herdecke
Katholischer Kindergarten St. Phillippus und Jakobus
 
Schwelm
AWO Kita Grothestraße 4
 
Witten
Katholischer Kindergarten St. Franziskus, Waldorf Familienzentrum Billerbeckstraße
 
Schulen
 
Ennepetal
Grundschule Altenvoerde, Grundschule Wassermaus, Sekundarschule, Berufskolleg
 
Gevelsberg
Grundschule Vogelsang, Grundschule Am Strückerberg, Realschule Alte Geer
 
Hattingen
Grundschule Bruchfeld, Erik-Nölting-Grundschule, Gesamtschule Hattingen, Realschule Grünstraße, Gymnasium Holthausen
 
Herdecke
Realschule Am Bleichstein
 
Schwelm
Realschule Dietrich Bonhoeffer, Märkisches Gymnasium, Grundschule Engelbertstraße
 
Sprockhövel
Förderschule Hiddinghausen, Hauptschule Mathilde-Anneke-Schule, Wilhelm-Kraft-Gesamtschule
 
Wetter
Grundschule Alt-Wetter-Bergschule, Geschwister-Scholl-Gymnasium
 
Witten
Grundschule Brenschenschule, Grundschule Gerichtsschule, Grundschule Hellwegschule, Grundschule Baedekerschule, Gemeinschaftsgrundschule Bredde, Waldorfschule Rudolf Steiner, Gesamtschule Hardenstein, Gesamtschule Holzkamp, Ruhr-Gymnasium, Schiller-Gymnasium, Albert-Martmöller-Gymnasium, Berufskolleg, Realschule Otto-Schott, Grundschule Bruchschule
 
Sonstige Einrichtungen
 
Witten
Frühförderstelle
 
 
Pressekontakt: Lisa Radtke
Kontaktdaten:
Ennepe-Ruhr-Kreis, Pressestelle, Ingo Niemann (V.i.S.d.P.), Franziska Horsch, Lisa Radtke, Hauptstr. 92, 58332 Schwelm
Telefon: 02336/93 2062, 02336/93 2064, 02336/93 2063
Mail: pressestelle@en-kreis.de, Internet: www.en-kreis.de